Liebe Schulgemeinschaft der Schule am Staakener Kleeblatt,

wie die meisten von Euch wissen, nimmt unsere Schule am Modellprogramm "Kulturagenten für kreative Schulen" teil, aber trotzdem wissen viele noch gar nicht, welche Ideen und welche Einrichtungen genau hinter diesem Programm stehen. Damit dies nicht so bleibt, haben wir versucht es für alle zu erklären: Das Modellprogramm, an dem deutschlandweit außer unserer, 137 weitere Schulen teilnehmen, möchte versuchen in vier Jahren, möglichst viele Kinder und Jugendliche, für Kunst und Kultur zu begeistern. Ganz besonders stehen Schülerinnen und Schüler im Mittelpunkt, die bisher weniger mit Kultur und Kunst zu tun hatten, damit auch sie die Möglichkeit erhalten, Erfahrungen in der Beschäftigung mit diesen Lebensbereichen sammeln zu können.

Wichtig ist den Verantwortlichen, dass die Teilhabe an Kunst und Kultur ein fester Bestandteil des Alltags der Jugendlichen wird und sie in ihrem weiteren Leben begleitet, denn durch die aktive Teilhabe wird die Persönlichkeit gestärkt und aus den Jugendlichen werden so kulturinteressierte und kulturaktive Erwachsene. Für den Zeitraum von vier Jahren wird dieses Modell an den Schulen von einem Kulturagenten begleitet, der dann gemeinsam mit den Lehrerinnen und Lehrern, der Schulleitung, Künstlerinnen, Künstlern und den Kultureinrichtungen ein Angebot an kultureller Bildung erarbeitet und versucht eine langfristige Zusammenarbeit zwischen unserer Schule und Kultureinrichtungen aufzubauen.

Den Kulturagenten unserer Schule kennen die meisten von Euch bereits, er heißt Carsten Cremer und wird unterstützt von den Kulturbeauftragten Frau Laubvogel und Frau Fust. Das Programm "Kulturagenten für kreative Schulen" ist ein Modellprogramm der gemeinnützigen Forum K&B GmbH. Es wurde initiiert und wird gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes und die Stiftung Mercator und arbeitet zusammen mit der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft. Kooperationspartner in Berlin ist die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung." Wenn Ihr noch Fragen habt, stehen wir Euch gerne zur Verfügung!

Eure Steuergruppe Kultur Carsten Cremer, Corinna Fust, Sabine Laubvogel